Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag

Ich bin Lukas Schuler, 29 Jahre alt und Geschäftsführer bei AB-GEDREHT.

Wie bist Du auf das Before’n’After Programm gestossen?

Die Veränderungen der andern Teilnehmer hat mich motiviert. „Was die schaffen, werde ich auch schaffen.“

Welchen Sport hast Du vor dem Before’n’After Programm gemacht?

Ich war schon immer sportlich aktiv. Radfahren, Snowboard usw. – ich nenne es mal „Alltagssport“.

Was hat Dich motiviert mit dem Programm zu beginnen und es durchzuziehen?

Anfangs war es Ibrahim, der mich immer wieder motiviert hat. Später war es dann der sichtbare Fortschritt, der mich weiter machen lässt.

Wie hat sich Dein Schlaf während des Programms entwickelt?

Es ist nicht nur der Schlaf der sich verbessert hat. Ich fühle mich ausgeglichener, motivierter und gesünder.

Wie hat sich Dein Energielevel während des Programms entwickelt?

Mein Energielevel ist deutlich gestiegen. Im Alltag merke ich die zusätzliche Power deutlich. Ich kann mich besser und länger konzentrieren. Anfang 2019 hatte ich eine einschlagende Diagnose. Ein bösartiger Tumor wurde diagnostiziert. Nur 4 Wochen später habe ich die Krankheit und die OP gut überstanden und bin bereits wieder im Training. In meinem „vorher“ Zustand hätte ich das wohl nicht so schnell und problemlos geschafft. Mental und Körperlich konnte ich von dem Training profitieren.

Was war die größte Umstellung für Dich?

Mehr zu essen, als ich kann.

Was ist Dein Lieblingsfrühstück?

Ei in allen Formen und Varianten – das geht immer gut rein!

Wie oft und lange hast Du trainiert?

Im Schnitt zwei mal pro Woche. Aber auch mit Pausen, wenn ich beruflich unterwegs war.

Welche ist Deine Lieblingsübung?

Klimmzüge

Hast Du auch Ausdauertraining gemacht, um Fett abzubauen?

Nein – bei mir geht es hauptsächlich darum, Gewicht aufzubauen. Aber auch das ist schwieriger als die meisten denken.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten Wochen/Monaten?

Positiv und anerkennend. Die meisten bewundern den Fortschritt und die Veränderung.

Und wie geht es jetzt weiter?

Erstmal hole ich die durch die Krankheit verlorenen Kilos wieder auf. Dann geht es weiter. Mein Ziel: 85kg.

Lukas Schuler

Interviewtemplate: ypsi.de