Train hard, fight easy

Ich möchte hier mal den Anfang machen und vielen Kampfsportlern helfen, indem ich euch verrate was mir dabei geholfen hat, ein kompletterer Kickboxer – und schließlich auch K1 Weltmeister – zu werden.

In der Vergangenheit habe ich das Krafttraining sehr vernachlässigt. Eigentlich habe gar nichts gemacht, außer Sit-Ups, Liegestütze und Boxübungen mit 1-3 kg Hanteln. So wie halt sehr viele Kampfsportler auch trainieren. Alles nichts, für das man wirkliche Kraft braucht oder was einen richtig stark macht.

Das habe ich dann auch damals 2013, auf dem World Cup Turnier in Innsbruck, zu spüren bekommen. Obwohl ich den Kampf geführt habe und hätte gewinnen können, erlitt ich in der zweiten Runde durch einen Kick von mir einen Kreuzbandriss, sowie einen Meniskus- und Knorpelschaden. Bei einer Verletzung aller drei Strukturen spricht man von einer „unhappy triad“, dem „unglücklichen Dreier“. Das ist definitiv nichts, was man als Sportler gebrauchen kann.

Seitdem habe ich immer nach etwas gesucht, das mich stärker machen könnte. Denn mit stabileren Strukturen und mehr muskulärer Stabilität wäre die Verletzung sehr wahrscheinlich vermeidbar gewesen. Ich nahm viele Personaltraining Stunden, die mir teilweise auch sehr geholfen haben, aber das gewünschte Ziel, eine kräftige Statur zu haben sowie zerstörerisch hart Schlagen und Kicken können, habe ich nie erreichen können.

Ich habe zwar viele Kämpfe durch Punktentscheide gewonnen, aber irgendwie habe ich mich immer schwach gefühlt und nicht die nötige Power für Knockouts gespürt. Wie jemand der wie verrückt trainiert, aber alles eben nur als Beschäftigungstherapie macht anstatt das Ergebnis zu erreichen das er sich wünscht. Am Ende des Tages stand ich trotz meiner finanziellen und körperlichen Mühen mit nichts da.

Doch dann habe ich Wolfgang Unsöld kennengelernt. Er hat mich in den ersten Sekunden seines Vortrags beim Perform Better Functional Training Summit in Unterschleißheim geflasht. Sofort war mir klar: ich muss zu ihm, um mit seiner Hilfe das nächste Level als Kämpfer zu erreichen.

Als ich das erste Mal bei Wolfgang in seinem Your Personal Strength Institute (YPSI) in Stuttgart war, hat er die YPSI Hautfaltenmessung durchgeführt, meine Ernährung umgestellt und ich habe Supplements und einen Trainingsplan bekommen. Seitdem trainiere ich nach seinen Programmen. Schon in den ersten Wochen hat sich das Krafttraining während des Kickboxtrainings bemerkbar gemacht. Meine Kicks und Schläge wurden härter, meine Sparringspartner und Trainer waren alle überrascht und haben immer wieder gefragt: „Das kann doch nicht nur vom Krafttraining kommen! Welche speziellen Übungen machst du?“ Bei jedem Kick und Schlag der gesessen hatte, im Sparring oder auf Turnieren, habe ich gemerkt, dass der Gegner das definitiv gespürt hat. Jeder Kämpfer kennt es, wenn die Kicks und Schläge sitzen, dann ist das so ein geiles Gefühl, eine Befriedigung, dass das harte Training sich auszahlt. Durch Kniebeugen wurden meine Kicks härter, mein Stand stabiler mein Boxtrainer sagte immer dazu „wie eine Betonmauer“. Überhaupt waren Kniebeugen auf einmal meine Lieblingsübung, davor gehörte ich zu den Leuten, die nur den Oberkörper trainiert haben. Ich konnte keinen einzigen Klimmzug! Mit dem Training ging nach kurzer Zeit auch das super, sogar Klimmzüge mit Zusatzgewichten mit bis zu 20 Kg. Ich hatte auf einmal mein Sixpack, das ich durch die Sit-Ups nie bekommen habe und dazu einen starken Oberkörper/Rücken. Das hat sich auch optisch bemerkbar gemacht:

Auf einmal hatten die Gegner mehr Respekt vor mir und schon Angst nur von meinem Einlauf in den Ring. Das sieht man in den Augen des Gegners, wenn der schon vor dem Kampf verloren hat. Weil ich jetzt einfach wie ein richtiger Athlet auftrat. Nicht mehr als der große Bär. Diesmal war es der King Kong! Ich kann mich noch gut erinnern, wie mich die Leute gefragt haben welchen Stoff ich nehme und was ich da anstelle, das ginge doch nicht in kürzester Zeit. Meine Antwort darauf hin war simpel: „Das richtige Krafttraining“. Viele Kampfsportler vernachlässigen das Krafttraining und das ist ein fataler Fehler. Dadurch wird man verletzungsanfälliger und hat weniger Power, wie man bei mir sehen konnte.

Mittlerweile habe ich mich zur YPSI Trainer A-Lizenz bei Wolfgang Unsöld ausgebildet und helfe Menschen abzunehmen und Kraft zu tanken. Ich habe auch vermehrt Kampfsportler darunter auch Boxer, die zu mir kommen und sich einen Trainingsplan abholen.

Du willst im Boxen, Kickboxen, Karate oder einer sonstigen Kontaktsportart stärker werden? Du willst, dass jede deiner Aktionen im Kampf den Gegner zum Erschüttern bringt und das er sie bis in jede seiner einzelnen Zellen spürt? Du willst wie ein richtiger Athlet auftreten? Du willst einzigartig und deinen Gegnern körperlich überlegen sein?

Ich gebe dir ein auf dich und deine Sportart abgestimmten Trainings-, Ernährungs- und Supplementplan. Ich bringe dich auf das nächste Level und mache dich zur einer Maschine.

Nur wer besser und härter trainiert als die anderen wird ein Champion sein!

Train hard, fight easy.

Vereinbare jetzt einen Termin